Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Einzugsgebiet’ Category

Laut der aktuellen impulse Studie über die 100 besten Franchise-Systeme in Deutschland sind insbesondere die Selbstbedienungsbäckereien auf dem Vormarsch.

Mit Backwerk auf Platz fünf, Back-Factory auf Platz 21 und Mr. Baker auf Platz 40 befinden sich die jungen und expansiven Franchise-Geber im Ranking deutlich verbessert gegenüber dem Vorjahr.
Zusammen genommen planen diese Systeme, weitere 170 Standorte innerhalb der nächsten drei Jahre zu eröffnen.
Wie auf impulse.de nachzulesen ist, basiert die Untersuchung auf einer Befragung der Franchisegeber und der deutschen Ableger international tätiger Franchisesysteme. Die Bewertung in insgesamt zwölf unterschiedlichen Kategorien erfolgt aufgrund von Firmenangaben (sieben Kategorien) und Expertisen (fünf Kategorien) der impulse-Redaktion sowie von Hubertus Boehm (Inhaber der Franchiseunternehmensberatung Syncon, München), Heinz Klandt (European Business School, Oestrich- Winkel), Felix Peckert (Franchiseberater, Bonn) und Reinhard Wingral (Franchiseberater, Eckernförde). Neu im Expertenteam: Marco Hero (Rechtsanwalt und Partner der Sozietät Tigges, Düsseldorf).
Bei einer derart expansiven Strategie in einem gesättigten Käufermarkt wie dem Handel mit Brot- und Backwaren sind fundierte, objektive und aussagekräftige Standortanalysen besonders wichtig.
Nur so kann man herausfinden, ob der Wettbewerbsdruck im Einzugsgebiet nicht zu hoch sein wird und entsprechend Marktanteile für den den eigenen, neuen Standort zur Verfügung stehen.
Der „Online Standortcheck“ der gb consite GmbH kann gezielt für die Analyse von zukünftigen Bäckerei-Standorten eingesetzt werden, da das Sortiment der Brot- und Backwaren (ebenso wie alle anderen Einzelhandelssortimente) explizit für Analysen zur Verfügung steht.
Advertisements

Read Full Post »

Die Online Standortanalyse der gb consite GmbH, der Online Standortcheck, wurde auf die Version 1.6 aktualisiert.
Die wichtigsten Verbesserungen sind im gestrigen Posting und in unserem aktuellen Newsletter aufgeführt.

Optionen für das Einzugsgebiet im Online Standortcheck

Als herausragendes Feature kann die selbst gewählte Größe des Einzugsgebietes nach Geh- oder Fahrzeit genannt werden. Eine derartige Funktion sucht man in vergleichbaren Anwendungen zu diesem Preis vergeblich!
Wir wünschen allen Kunden ab sofort noch mehr Erfolg mit unserer Lösung für den Einzelhandel, stationäre Dienstleister und Existenzgründer in diesen Bereichen.

Read Full Post »

Die internetbasierte Standortanalyse, der Online Standortcheck wird am 30.07.2009 in einer neuen Version veröffentlicht.

Neben der generellen Stabilisierung und deutlichen Beschleunigung der Standortanalyse erwarten Sie folgende Änderungen im Detail:

  • verbesserte Suche nach Wettbewerbern durch freie Suchbegriffe wie „Karstadt“ oder „Apotheke“
  • Erweiterung um zahlreiche Dienstleistungsarten, z.B. sind nun Standortanalysen auch für viele freie Berufe möglich
  • es können nun beliebig viele Branchen innerhalb eines Geschäftsmodells kombiniert werden
  • ausdruckbare Liste von Wettbewerbervorschlägen
  • klickbare Top- und Flop-Gebiete im Report zur einfacheren Lokalisierung
  • FAQ und Glossar sind nun verfügbar
  • die Ermittlung des Kaufkraftzuflusses wurde modifiziert und verbessert
  • Standorten in Stadtrandlagen können spezifische Einzugsgebiete zugewiesen werden
  • die Einzugsgebietsberechnung lässt nun die freie Auswahl von Fahrzeiten zu, das ist besonders wichtig für Einzelhändler und Dienstleister mit hohem Spezialisierungsgrad

Für Berater und Großabnehmer bietet die gb consite GmbH zusätzlich die Option, den Ergebnisbericht mit Wunschfarben und Schriftzug sowie dem Unternehmenslogo auszugeben. Diese Leistung wird für einmalig EUR 199,00 (exkl. MwSt.) angeboten. Das Layout ist dann für den Kunden und beliebig viele seiner Mitarbeiter unbegrenzt verfügbar.
Damit verbunden ist zusätzlich die Berechtigung, den Ergebnisbericht an eigene Kunden oder Partner weiter zu verkaufen.

Read Full Post »

…Standort prüfen!

Das empfiehlt das Existenzgründungsportal des Bundeswirtschaftsministeriums für die Existenzgründung im Einzelhandel.

Folgende Fragen sollten laut BMWi vor der Existenzgründung im Einzelhandel unbedingt geklärt werden:

  • Wie groß ist das mögliche Einzugsgebiet?
  • Wie sind die Einkommensverhältnisse und damit das Kaufkraftniveau im unmittelbaren Umfeld zu beurteilen?
  • Wie hoch sind die jährlichen Verbrauchsausgaben für das geplante Sortiment?
  • Auch die Qualität des Mikrostandortes ist für die Erfolgsaussichten von Existenzgründungen im Einzelhandel von entscheidender Bedeutung. Beurteilungskriterien sind hier – je nach Branche mit unterschiedlichem Gewicht – Menge der Laufkundschaft, Verkehrsverbindungen, Parksituation, ergänzendes Branchenumfeld und die Lage zu Wettbewerbern

Alle diese Fragen werden ausnahmslos von der Online Standortanalyse der gb consite GmbH beantwortet! Zusätzlich werden für den angegebenen Standort auch noch

  • der Makrostandort untersucht
  • die Wettbewerber im Umsatzverhältnis analysiert
  • mögliche Frequenzbringer ermittelt
  • neben der Kaufkraft auch eine konkrete Umsatzprognose abgegeben
  • und vor allem räumlich differenziert analysiert; d.h. nicht nur das „was?“ und „wieviel?“ ist bekannt, sondern insbesondere auch das „wo?“ innerhalb des Einzugsgebietes (wo sind die meisten pot. Kunden, wo macht Werbung am meisten Sinn, etc.)

Dieser bisher einzigartige Service wird ab dem Frühjahr 2009 verfügbar sein.

Read Full Post »

Die Umsätze des deutschen Einzelhandels sind laut einer Mitteilung des statistischen Bundesamtes im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken.
Besonders der Lebensmitteleinzelhandel ist betroffen.

Lesen Sie mehr bei AFP

Gerade bei sinkenden Umsätzen kann eine räumlich differenzierte Standortanalyse helfen, zusätzliches Umsatzpotenzial zu entdecken. Die Online Standortanalyse der gb consite GmbH zeigt auf, wo genau im Einzugsgebiet die meisten Kunden zu erwarten sind und wie hoch deren Kaufkraft ist. So kann es möglich sein, Umsatzrückgänge durch Mobilisierung schlummernder Potenziale zu kompensieren!

Read Full Post »

Einen Unternehmensstandort zu finden oder zu bewerten, ist eine komplexe Herausforderung. Viele Faktoren müssen berücksichtigt werden, um eine sinnvolle und vor allem nachhaltige Standortentscheidung treffen zu können.

Ist das Geschäftsmodell eines Unternehmens abhängig von Kunden, die ein Ladengeschäft aufsuchen, wie im im stationären Einzelhandel oder bei stationären Dienstleistungen der Fall, ist vor allem die Frage zu klären, ob der bestehende oder geplante Standort genügend Umsatzpotenzial durch die ortsansässige Bevölkerung sowie die zusätzlich zuströmenden Personen aufweist.

Eine solche Standortanalyse, die als Ergebnis eine Umsatzprognose liefern soll, benötigt verschiedene Daten, Zahlen und Fakten (Marktinformationen) als Grundlage.

Wählt man als Methodik das ökonometrische Modell nach Huff, werden flächenreferenzierte Kaufkraftdaten sowie Attraktivitätsmerkmale der PoS (Points of Sale) herangezogen.
Zunächst wird die Entfernung (Fahrzeit) von jedem PoS (des eigenen und die der Wettbewerbsstandorte) zu einer Teilfläche des Einzugsgebietes mit Hilfe der Google Maps Routenberechnung ermittelt. Als Teilergebnis erhält man den Raumwiderstand für die Beziehung PoSTeilfläche.
In einem zweiten Schritt wird dieser Raumwiderstand mit dem Attraktivitätsmerkmal der Verkaufsfläche jedes PoS kombiniert und ergibt für jede Kombination aus PoS und Teilflächen die Einkaufswahrscheinlichkeit im Einzugsgebiet.
Verknüpft man anschließend diese Einkaufswahrscheinlichkeit mit entsprechenden Kaufkraftinformationen der Teilflächen und Zentralitätsdaten eines zuvor mit Google Maps berechneten Einzugsgebietes, erhält man als Ergebnis eine flächendifferenzierte Umsatzprognose innerhalb dieses Einzugsgebietes des zu analysierenden PoS.

Zusammen betrachtet mit weiteren Standortfaktoren, bildet diese Umsatzprognose nach Huff einen veritablen Ansatz einer Standortanalyse als Grundlage einer nachhaltigen und belastbaren Standortentscheidung.
Gleichzeitig kann bei bestehenden PoS auf Basis der gewonnenen Information z.B. auch eine Planung des gezielteren Einsatzes von Werbemitteln vorgenommen oder eine Eroberungsstrategie gegenüber Wettbewerbern entwickelt werden.

Die Online Standortanalyse der gb consite GmbH setzt diese komplexe Methodik in einem einfach zu bedienenden, preiswerten Onlinedienst um. Die kleinräumlichen Marktinformationen von Teilflächen werden von der infas GEOdaten GmbH geliefert.
Diese Kombination gewährleistet einen schnellen, bequemen und preiswerten Dienst, der durch den Einsatz der Marktinformationen eines der Marktführer des Geomarketings auch höchsten Qualitätsansprüchen genügt.

Read Full Post »