Feeds:
Beiträge
Kommentare

Marktaufbau in Deutschland mit Hilfe des „Online Standortcheck“

Wienerwald, eines der traditionsreichsten Systemgastronomie-Unternehmen weltweit, nutzt für den Marktaufbau per Franchising in Deutschland regelmäßig den „Online Standortcheck“, die internetbasierte Standortanalyse der gb consite GmbH.

Was sagt der Business Development Manager zum Standort-Tool?

Lesen Sie, was Swen Neumann, Business Development Manager  von „Wienerwald“ zum „Online Standortcheck sagt:

standortanalyse.biz: Warum sind Standortanalysen für Wienerwald so wichtig?

Swen Neumann: Die Betreuung unserer Franchise-Partner beginnt natürlich schon vor einer geplanten Neueröffnung . Wir machen diese zunächst mit dem Systemgastronomie-Konzept von Wienerwald vertraut und helfen dann bei der Suche nach einer optimalen Immobilie. Für diese Suche brauchen wir unbedingt professionelle Tools, mit denen wir die Bewertung der möglichen Standorte durchführen können.

standortanalyse.biz: Wie gehen Sie bei der Standortbewertung konkret vor?

Swen Neumann: Wir gehen immer mehrstufig vor. Das heißt, dass wir uns jede Immobilie vor Ort genau anschauen und oft auch mit einem potenziellen Partner gemeinsam unsere eigenen Daten ermitteln, z.B. die Passantenfrequenz und verschiedene weiche Standortfaktoren. Wenn der Standort grundsätzlich geeignet ist, erstellen wir uns mit standortanalyse.biz dann die Standortanalysen mit den „harten“ Daten und Informationen wie z.B. das exakt berechnete Einzugsgebiet, Kunden- und Umsatzpotenzial oder Auflistung von Frequenzbringern.

standortanalyse.biz: Was ist denn für Sie der größte Nutzen der Standortanalyse-Berichte?

Swen Neumann: Mit den umfassenden Berichten können wir uns zunächst selbst von der wirtschaftlichen Tragfähigkeit neuer Standorte überzeugen, da durch eine genaue Berechnung über die Wettbewerber und Daten von infas eine Prognose des zukünftigen Umsatzes abgegeben wird. Die Analysen helfen uns außerdem, den lokalen Markt quasi aus der Vogelperspektive kennen zu lernen, wo sind die Wettbewerber, wo sind die Kunden mit dem meisten Geld, usw.
Im Bankgespräch helfen uns und unseren Partnern die Analyseergebnisse natürlich auch, da sie objektiv und nachvollziehbar sind.
Nicht zuletzt sparen wir Zeit und Geld: die Erstellung einer Analyse dauert nur 20-30 Minuten, das Ergebnis können wir direkt herunterladen und die Kosten liegen weit unter dem, was vergleichbare Analysen von Beratern kosten.

standortanalyse.biz: Was hat Sie besonders angesprochen?

Swen Neumann: Besonders angesprochen hat uns die die professionelle Anmutung der Analysen. Dadurch, dass wir für die Berichte unser spezielles, grünes Wienerwald-Layout verwenden können, wird der positive Gesamteindruck noch verstärkt. Mit den erfahrenen Mitarbeitern von gb consite haben wir außerdem immer kompetente Ansprechpartner rund um alle möglichen standortbezogenen Fragen, auch jenseits der eigentlichen Standortanalysen. Wir freuen uns in jedem Fall auf die weitere Zusammenarbeit!

standortanalyse.biz: Herr Neumann, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Advertisements

Das Gründerportal franchise-net gibt es seit 1996. Das Besondere: Alle Informationen – und das sind mehrere tausend Seiten! – sind kostenlos abrufbar. Das wird auch in Zukunft so bleiben, denn dem Recklinghausener Unternehmen ist es wichtig, dass sich Gründer umfassend und qualitativ hochwertig informieren können.

Information, Information und noch mal Information

Die Philosophie, die hinter dem franchise-net steht ist einfach: Information, Information und noch mal Information.
Das franchise-net klärt auf über die verschiedenen Möglichkeiten von Gründungen und bietet im Internet und auf CD-Rom eine große Auswahl an Franchise-Unternehmen mit allen wichtigen Angaben wie Adresse, Ansprechpartner, Anforderungsprofile und Erfolgsaussichten. Dabei ist das franchise-net unabhängig. Es nimmt keinerlei Einfluss auf die Auswahl der Besucher. Der Gründer muss selbst entscheiden, mit welchem Franchise-System er in Kontakt treten will.

Überblick über die rund 900 aktiven Franchise- Systeme in Deutschland

Auf der Informationsplattform bieten Franchise-Systeme bewährte, aber auch neue Konzepte in mittlerweile fast allen Branchen an.

Das franchise-net bietet seinen Besuchern hohen Mehrwert bei der Auswahl eines geeigneten Systems. Es gibt einen Überblick über die rund 900 aktiven Franchise-Systeme in Deutschland.

Damit man angesichts der vielen interessanten Geschäftsideen nicht den Überblick verliert, lassen sich die Systeme auf einem Merkzettel notieren. Unternehmen, mit denen man in Kontakt treten möchte, können mit einem Klick angemailt werden. Infos der Systemzentralen kommen dann postwendend.

Gründungs Know how und Förderberatung

Franchisenehmer werden ist mit vielen Chancen, aber auch Risiken verbunden. Deshalb ist man gut beraten, über den kompletten Bereich „Franchise“ Information aus erster Hand einzuholen. Wie bei jeder „normalen“ Existenzgründung sind auch hier Fördergelder zu vergeben, über die franchise-net im Bereich Gründer Service informiert.
Das franchise-net bietet aktuelles und hintergründiges Wissen rund um Franchise, Existenzgründung und Selbständigkeit. Der Leser erfährt aus unterschiedlichen Perspektiven, was erfolgreiche Existenzgründung und Geschäftsideen mit Franchising auszeichnen.

Kontakt:

franchise-net GmbH
Gesellschaft für Marketing und Vertrieb
Martinistr. 36
45657 Recklinghausen

Geschäftsführer Thomas Wohlfeld, Sascha Lemke

Tel. +49 (0)2361 – 90627? – 10
Fax +49 (0)2361 – 90627 – 20

info(at)franchise-net.de
http://www.franchise-net.de

Der Standort spielt bei vielen Gründungen eine gewichtige Rolle, er ist häufig ein erfolgskritischer Faktor.
Daher setzen sich auch Gründungsberater intensiv mit diesem Thema auseinander.

Standortanalysen in der Regel aufwändig

Im Normalfall ist eine Standortanalyse sehr zeitaufwändig und zahlreiche Informationen sind über Primär- oder Sekundärforschung einzuholen.
Aus diesen Informationen dann die korrekten Schlüsse für oder wider einen Standort zu ziehen, ist eine große Herausforderung!

Online Standortcheck erleichtert Standortanalyse erheblich

Um diese Herausforderung schneller, bequemer und kostengünstiger zu bewerkstelligen, hat die gb consite GmbH den Internet-Dienst „Online Standortcheck“ für die Standortplanung bei Gründung und Expansion entwickelt.
Dieser Dienst wird aber nicht nur von Gründern selbst, sondern auch mehr und mehr von Existenzgründungsberatern eingesetzt, die ihre Mandanten bei dem Thema der umfassenden Recherche rund um die Standortfaktoren professionell und günstig unterstützen.

Einen Existenzgründungsberater aus unserer oberbayerischen Nachbarstadt Pfaffenhofen, der den „Online Standortcheck“ auch immer wieder empfiehlt, wollen wir Ihnen heute vorstellen:

Unternehmensberatung Ronald Lehnert

Der Inhaber und Unternehmer ist Existenzgründungsberater und Gründercoach sowie Spezialist für die wirtschaftliche Führung gemeinnütziger Organisationen.
Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Unterstützung, der Begleitung und dem Coaching während des Gründungsprozesses und der Aufbauphase junger Unternehmen.
Lehnert unterstützt sowohl bei der Entwicklung tragfähiger Konzepte als auch bei der Erstellung eines aussagekräftigen Businessplanes. Hinzu kommt auch der Aufbau eines strategischen Marketings.
Ein weiterer Fokus liegt auf der Fördermittelrecherche zum Beispiel bei der Umsetzung neuer Geschäftsfelder.
Das Geschäftsfeld Coaching umfasst die Gebiete Geschäftsorganisation, Selbstmanagement, Personalmanagement und Vertrieb.

Nehmen Sie hier Kontakt zu Herrn Lehnert auf:

Unternehmensberatung Ronald Lehnert

Ronald Lehnert
– Existenzgründungsberater –
Schweitenkirchener Str. 5a
85276 Pfaffenhofen
Telefon:    08441 – 80 43 64
Mobil:        0179 – 2952304
Internet:    www.unternehmensberatung-lehnert.de

Existenzgründerin mit Feinkostladen – Standortanalyse und Gründungszuschuss

Der Gründungsberater Joachim Fischer hat für Brigitte Gruber und Esteban Ruiz, Gründer eines baskischen Spezialitätengeschäftes in München-Nymphenburg, mit dem Online Standortcheck (http://www.standortanalyse.biz) eine Standortanalyse erarbeitet.

In dieser Standortanalyse wurden die Daten des Stadtteils und die Wirtschaftsleistung errechnet und die Konkurrenten für ein Spezialitätengeschäft analysiert.

Fischer kam zum Ergebnis, dass das Donosti in diesem Umfeld wirtschaftlich tragfähig ist. Das wiederum war die Voraussetzung dafür, dass Brigitte Gruber einen Gründungszuschuss und ein Darlehen bei ihrer Hausbank beantragen konnte.
Und es brauchte Glück, um den geeigneten Standort zu finden. Dieser ergab sich, als ein Friseur sein 100 Quadratmeter großes Ladenlokal aufgab.

Ein guter Standort ist nicht alles, Gestaltung ist auch wichtig

Allerdings mussten Gruber und Ruiz fünf Monate renovieren, bis aus dem Friseurladen ein modernes Geschäft wurde, mit einem Ambiente, in dem es als Kunde Spaß macht, sich auf baskische, aber auch spanische und andere Spezialitäten einzulassen.
Auch bei der Gestaltung des Ladens ging Gruber keine Kompromisse ein:

Für die Inneneinrichtung konnte sie die Mitarbeit junger Designer des Münchner Teams „Hansandfranz“ gewinnen. Das Ergebnis kann sich mit seiner klaren Linie ohne Schnörkel sehen lassen.

Wir gratulieren Herrn Fischer und seiner Klientin zu diesem Erfolg und der fundierten Standortentscheidung!

Lesen Sie die gesamte Erfolgsgeschichte im Blog „Gründerstories“

FISCHER CONSULTING Unternehmens- und Wirtschaftsberatung

Die FISCHER CONSULTING Unternehmens- und Wirtschaftsberatung arbeitet seit der Gründung im Jahre 1991 im Bereich der Unternehmensberatung, Existenzgründung-und Aufbauberatung.

Die Berater verfügen über eine mehr als zehnjährige Erfahrung bei der Existenzgründungsberatung, sowohl in der Vorgründungs- und Nachgründungsphase, von Freien Berufen (Tierärzte, Ärzte, Psychologen etc.), Einzelunternehmen und kleinen Gesellschaften, bei der Unternehmensnachfolge und bei der Beratung und Management von Unternehmensnetzwerken. Komplettiert wird das Angebot durch Netzwerkpartner aus den rechts- und steuerberatenden Berufen.

FISCHER CONSULTING unterstützt Gründer und Gründerinnen dabei, eine tragfähige selbständige Existenz aufzubauen und im Beruf  „UnternehmerIn“ erfolgreich zu sein:
„Gründen – wachsen – sichern“

Seriosität und Qualität sind den Beratern wichtig. FISCHER CONSULTING ist bundesweit als „fachkundige Stelle“ zugelasssen; als Gründungsberater akkreditiert und auditiert bei der KfW (Gründercoaching Deutschland, Unternehmensnachfolge), Bundesministerium für Wirtschaft (BAFA), Coachingprogramm zur Förderung von Existenzgründungen und Betriebsübernahmen: Zentralverband des Deutschen Handwerks (HwK), Industrie und Handelskammern (IHK); Institut für Freie Berufe (IfB), RKW, Gründungscoaching der NBank.

Kontakt:

FISCHER CONSULTING Unternehmens- und Wirtschaftsberatung
Schäftlarnstr. 172; Postach 75 01 90
D-81371 München
Deutschland
Fon: + 49 (0) 89 74 29 92 03
Fax: + 49 (0) 89 74 29 92 04
Email: info [at] gruendung-online [dot] de
http://www.gruendung-online.de

unter diesem Titel beschreibt die Financial Times Deutschland den „Online Standortcheck“ auf standortanalyse.biz anlässlich der Wahl zum „Gründer des Monats“ durch die Leser der FTD.

Die FTD schreibt: „Wer einen Laden eröffnet, will wissen: Mit wie vielen Kunden kann ich rechnen? Die Antwort kann man frei schätzen. Oder auf Standortanalyse.biz gehen.“
Im Artikel heißt es weiter: „Lage ist alles. Am falschen Standort geht auch der bestsortierte Laden pleite. Aber woher weiß man, wo der Copyshop oder das Sportgeschäft besser aufgehoben ist: In der Südstadt? Oder doch in der Straße am Bahnhof? Beispielsweise, indem man Malte Geschwinder fragt. Der 42-Jährige ist Experte für Geomarketing.
Auf seiner Seite www.standortanalyse.biz, die Mitte 2009 online ging, können User errechnen lassen, ob ein Standort für sie geeignet ist oder nicht. Eine von Geschwinder entwickelte Software greift dafür auf Daten von Marktforschern und dem Statistischen Bundesamt zurück. Etwa Angaben zu Alter, Geschlecht und Kaufkraft der Anwohner, zur Anzahl bereits vorhandener Geschäfte in der Gegend und dazu, wie es um die Verkehrsanbindungen bestellt ist.“

Sie finden diesen Artikel in der FTD oder im Unternehmermagazin impulse.

http://www.zeit.de schreibt am 5. Mai 2010, dass die Kassen des Einzelhandels in Deutschland auch im März 2010 nicht so geklingelt haben, wie von der Branche erhofft.

Es gab im Vergleich zum März 2009 zwar sowohl nominal (plus 3,9 Prozent) als auch real (plus 2,7 Prozent) Umsatzzuwächse, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten errechnet hat und nach Mitteilung der Behörde vom Dienstag ist das der höchste Zuwachs seit September 2008. Der März hatte in diesem Jahr aber mit 27 Verkaufstagen auch einen Verkaufstag mehr als der Vorjahresmonat.

Der Abwärtstrend setzte sich im Vergleich zum Vormonat Februar fort: Die Erlöse sanken kalender- und saisonbereinigt sowohl nominal (minus 1,8 Prozent) als auch real (minus 2,4 Prozent). Im ersten Quartal 2010 stagnierten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nominal, preisbereinigt (real) sanken sie um 0,8 Prozent.

Die Ergebnisse basieren auf Daten aus sieben Bundesländern, in denen rund Dreiviertel des Umsatzes im deutschen Einzelhandel getätigt werden.

Der Branchenverband HDE zeigte sich dennoch zufrieden. Betrachte man den Einzelhandel im engeren Sinne – also ohne Kfz-Handel, Tankstellen, Brennstoffe und Apotheken – stehe die Branche «im März gut da, wie eine Sprecherin des Verbandes in Berlin sagte. Auf das Quartal gerechnet liege man nominal um plus 0,4 Prozent über dem Vorjahr. „Die Aussicht auf Frühling hat Verbraucher offenkundig bewogen, vor allem Kleidung zu kaufen“, sagte die Sprecherin.

Für das Gesamtjahr rechnen Volkswirte damit, dass steigende Einkommen und der robuste Arbeitsmarkt den Einzelhandel zwar stützen werden. Doch zum Wirtschaftswachstum dürfte die Branche 2010 kaum beitragen.

Wollen Sie mit Ihrem Einzelhandelsgeschäft in 2010 trotzdem ein positives Ergebnis erreichen? Dann sollten Sie versuchen, Ihr geschäftliches Handeln zu optimieren.
Finden Sie heraus, wo Ihre Kunden wohnen und lenken Sie Ihre Werbung gezielt in die potenzialstarken Bereiche Ihres Einzugsgebietes .
Finden Sie Kooperationspartner, die Ihre Marktingmaßnahmen in Ihren potenzialstarken Gebieten unterstützen.
Expandieren Sie und ermitteln Sie mit einer professionellen Standortplanung, welcher mögliche Standort wirklich wirtschaftlich tragfähig ist.

Bei all diesen Maßnahmen unterstützt Sie der „Online Standortcheck“, die preiswerte und professionelle Lösung für die Standortanalyse für Ihr Geschäft und hilft Ihnen dabei, dass Ihre Kassen auch in 2010 wieder klingeln!

Der „Online Standortcheck“ ist für alle Einzelhandelssortimente verfügbar.

Deutschland ist ein Land der Arbeiter und Angestellten. So lautet zumindest das Ergebnis der Gründerklima-Studie „Global Entrepreneurship Monitor“ (GEM).
Der GEM wird seit 1999 jährlich veröffentlicht. Er erfasst die unternehmerischen Aktivitäten auf nationaler Ebene. Die Ergebnisse der Gründerklima-Studie speisen sich in Deutschland aus Antworten von über 6.000 Erwachsenen, die Forscher der Leibniz-Universität Hannover und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ausgewertet haben.
Die folgende Grafik zeigt den internationalen Vergleich:

Der Studie zufolge planen oder gründen lediglich 4 Prozent aller Erwerbstätigen ein Unternehmen. Mit diesem Ergebnis landet Deutschland im Ranking des GEM auf Platz 15 von 20 Ländern der OECD und anderen innovationsbasierten Volkswirtschaften. Damit wird in Deutschland signifikant seltener gegründet als in den Niederlanden, Großbritannien oder der Schweiz.

Laden Sie den 2009 Global Report direkt bei GEM herunter.